Blasorchester und Orgel – musikalische Leckerbissen zum Jahresausklang

Ruth Weber

Einmal mehr begeisterte das Blasorchester Heiden unter der musikalischen Leitung von Stefan Zeller das Publikum in der vollbesetzten evangelischen Kirche in Heiden mit konzertanter Blasmusik. Das jährlich stattfindende „Konzert zum Jahresausklang“ ist zu einem Anlass geworden, den MusikliebhaberInnen nicht mehr missen möchten.

Das Blasorchester, das als Projektorchester organisiert ist, besteht aus Musikantinnen und Musikanten aus dem Appenzeller Vorderland, dem Rheintal und dem Raum Rorschach. In kurzer, intensiver Probenarbeit wurde ein anspruchsvolles Konzertprogramm einstudiert. Die Kompositionen „Trumpet Tune“ von Henry Purcell, „Hallelujah“ von Georg Friedrich Händel und „The Great Gate of Kiev“ aus der Suite „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Petrowitsch Mussorgski wurden in Arrangements für Blasorchester und Orgel aufgeführt. Die Orgelklänge ergänzten das Blasorchester gekonnt und verliehen eine wunderbare Klangtiefe. 

In „Kentish Dances“ von Philip Sparke, „The Glory of Love“ von G. Köthe und R. Heck und den „Slavonic Dances“ von Elliot del Borgo brillierte das Blasorchester mit harmonischem, ausgewogenem Klang und gekonnten Solopassagen.

Aussergewöhnlich auch die Leistung des Organisten Christian Lebar. Er brillierte im Zusammenspiel mit dem Orchester sowie den Orgelwerken „Offertoire“ von Francois Couperin, dem 1. Satz aus der Orgelsonate des Schweizer Komponisten Gottfried von Einem und dem Präludium „Hallelujah“ von Franz Schmidt.

Christian Lebar wurde denn auch besonders gedankt: der eigentlich für das Konzert engagierte Organist J. Natter musste dem Blasorchester sehr kurzfristig absagen. Der darauf angefragte Christian Lebar, unter anderem tätig am Landeskonservatorium Feldkirch und an der Musikschule Feldkirch, erklärte sich glücklicherweise spontan bereit, einzuspringen. 

Ein grosser Dank und Gratulation gingen auch an den musikalischen Leiter Stefan Zeller, Dirigent des Musikvereins Harmonie Oberriet und der Bauernkapelle Oberriet, für seine erfolgreiche Arbeit mit dem Blasorchester Heiden. 

Das Blasorchester bedankte sich ausserdem bei seinen Sponsoren, ohne die dieses Projekt nicht möglich wäre, und bei seinem treuen Publikum.

Nach zwei Zugaben des Blasorchesters dankte das Publikum mit langanhaltendem Applaus und standing ovations.

 

28. Dezember 2018, Ruth Weber-Zeller

 

ozio_gallery_jgallery

 

Einen herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung gebührt unseren diesjährigen Hauptsponsoren

Ebenfalls bedanken wir uns herzlich für die Notenspenden bei