Über uns

Jubiläumskonzert des Blasorchesters Heiden

Bereits zum zehnten Mal führte das Blasorchester Heiden, früher „Bläsergruppe Heiden“, das Konzert zum Jahresausklang durch. Lesen sie hier den Pressebericht

Blasorchester Heiden, Formation 2015 Hanna und Ester Keller

Das Blasorchester, das als Projektensemble organisiert ist, setzt sich aus engagierten Musikerinnen und Musikern der näheren und weiteren Umgebung zusammen. Die wachsende Anzahl der Projektteilnehmenden zeigt, dass das Interesse und die Freude am anspruchsvollen Musizieren gross sind. Unter der musikalischen Leitung von Stefan Zeller, Lüchingen, werden in kurzer Probenzeit anspruchsvolle Werke einstudiert.

Das Konzert, das jeweils am 26. Dezember stattfindet, stiess in den vergangenen Jahren auf wachsendes Interesse. Der Konzerttermin wird als Ausklang des Jahres sehr geschätzt. Dabei kommt das sehr zahlreiche Publikum jedes Jahr in den Genuss musikalischer Leckerbissen.

Das Konzert des Blasorchesters wird jeweils durch eine Gastformation bereichert: Chor über dem Bodensee, Hackbretttalent Hanna Keller mit Fredi Zuberbühler, die „Meedle“, Streichmusik Kalöi und weitere talentierte Musikerinnen und Musiker durften wir bisher als Gäste an unserem Jahresendkonzert vorstellen.

Am vergangenen Jubiläumskonzert waren Hanna Keller, Hackbrett und Esther Keller, Orgel aufgetreten. Beide stammen aus Walzenhausen und gehören zum Stammpublikum des Blasorchesters.

Da der Schweizer Blasmusikverband das Jahr 2015 zum Jahr der Klarinette ernannt hat, konnte das Blasorchester ein ganz besonderes Klarinettenstück aufführen. Der Klarinettist Heinz Furrer aus Rorschach brillierte als Solist im Stück „Klezmer Fantasy“.

Der Eintritt zum Konzert ist jeweils frei, es wird eine Kollekte zur Deckung der Unkosten erhoben. 

An dieser Stelle möchten wir uns uns bei  den Sponsoren

Klinik Am Rosenberg, Heiden 

 

MIGROS kulturprozent

 

 

 

für die Unterstützung danken; durch Ihren Beitrag haben diese Firmen/Organisationen unser diesjähriges Konzert massgeblich ermöglicht. Ohne solche Unterstützung wäre ein Konzert nicht möglich. Herzlichen Dank!